Der Begriff Weltmusik

Dieser Begriff liegt in aller Munde und jeder hört diese Musik oder kennt und liebt Bands, die diese Musik spielen. Viele Musiker lassen sich davon beeinflussen oder prägen selbst dieses Genre. Der Begriff entstammt außerdem ursprünglich dem WOMAD-Festival, dessen Initiator unter anderem Peter Gabriel gewesen ist. Der Begriff Weltmusik Bands meint an sich Bands aus der westlichen Populärmusik, teils der französischen Musik und dem Crossover. Dadurch ist dieses Genre ausgesprochen vielseitig und hat musikalisch viel zu bieten. Die Musik klingt an sich experimentell und ist eine Kunstform für sich. Die Bandbreite dieser Musik ist weit gesteckt und begünstigt das Mischen vielfältiger Musikstile. Insbesondere auf Festivals treffen sich talentierte Größen, die dort musikalische Experimente präsentieren und zahlreiche Fans um sich scharen.

Bekannte Bands der Weltmusik

Teilbereiche, die ebenso in den Bereich der Weltmusik mit einspielen, sind der Ethno-Jazz, die Jiddische Musik oder die Neue Volksmusik. Auf zahlreichen Festivals spielen auch heute noch weitgehend unbekannte Bands, wie beispielsweise Troitsa, Stefan Em Huisken, eberwein, Atlantis, Isar Dixie Stompers, Gospel Olyphonics, Klezmaniaxx oder eine Vielzahl von weiteren Musikern. Kleine Musiker haben in diesem Genre die Möglichkeit unabhängig vom Mainstream ihren Stil zu entfalten und eine Fangemeinde zu bilden. Weltweit bekannte Musiker, die die 80er Jahre geprägt hatten, sind etwa Afrika Bambaataa, Peter Gabriel, Bob Geldof, Suzanne Vega, oder auch das Leningrad Symphony Orchestra. Im Laufe der 80er und 90er Jahre erlebte die Weltmusik nochmals eine Veränderung und Weiterentwicklung. Viele weitere Weltmusik Bands arbeiten experimentell zusammen und tauschen sich mit anderen Musikern in Musikprojekten aus. Jeder Künstler besitzt dafür einen ausgeprägten individuellen Stil, der meist durch neue Einflüsse ergänzt wird.

Bekannte Festivals mit Weltmusik Bands

Auf zahlreichen Festivals oder in den gängigen Radiostationen sind beliebte Weltmusik Bands live oder mit bekannten Hits zu erleben. Viele Fans suchen das Live-Erlebnis, da die Bands vor allem auf Konzerten die Möglichkeit haben ihren persönlichen Stil zur Geltung zu bringen. Beliebte Festivals, die regelmäßig stattfinden, sind das „Masala“, „Wilde Töne“, „World Music Festival“, „TFF Rudolstadt“ oder das „Creole“. Auf diesen Events treten kleine und auch erfolgreiche Bands auf. In den 2000er Jahren kamen aber auch Musiker zum Genre Weltmusik hinzu, die ausgesprochen populär sind und von vielen Musikliebhabern vielmehr zum Genre Indie oder Alternative gezählt werden. Darunter befinden sich auch Bands, wie Ulman, Äl Jawala und Ahoar, afrikanische Musiker oder erfolgreiche französische Künstler. Diese werden meist von erfolgreichen Musikern gefördert und liefern ihren persönlichen Beitrag zum Genre.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *